9 Wichtige Dinge, die Sie bei der Planung Ihrer ersten Wanderung beachten sollten


first hiking tripZum ersten Mal im Leben etwas zu tun, erweitert den Horizont des Denkens und ruiniert Stereotypen, und das erste Wandern ist keine Ausnahme. Jeder Bergsteiger erinnert sich an diese Aufregung und faszinierenden Gefühle vor dem ersten Outdoor-Abenteuer. Viele Menschen geben jedoch ihre ersten Wanderungen auf, noch bevor sie beginnen. In diesem Artikel haben wir uns entschlossen, Gründe herauszufinden, warum manche Menschen ihre erste Wanderung Jahr für Jahr verschieben. Und um die Tendenz zur Verschiebung zu vermeiden, haben wir einen umsetzbaren Leitfaden vorbereitet, um Ihre erste Wanderung achtsam zu planen.

Was kann Ihr erstes Wandern verhindern?

Leider werden viele brillante Ideen und Wünsche nicht zu Handlungen. Wenn es ums Wandern geht, gibt es so viele Gründe, die Bergbesteigung ihrer Träume zu verschieben:
  • "Ich bin jetzt zu beschäftigt (diesen Monat, dieses Jahr usw.)!"
  • "Entschuldigung, ich kann es mir nicht leisten. Es ist mir jetzt zu teuer! "
  • "Ich muss auf meine Verwandten aufpassen, anstatt herumzuspielen!"
Dies sind nur drei von vielen möglichen Ausreden, die so viele Menschen dazu bringen, ihre Träume vom Bergwandern zu vergessen. Sicher, jeder kann wichtige Dinge haben, Geldmangel und geliebte Verwandte, die krank sind, aber lassen Sie nicht zu, dass das Scheingeschäft Ihre Wanderpläne und den Genuss Ihres Lebens ruiniert! Wir haben so viele Homebodies getroffen, die sagten, sie seien nicht genug auf ihre ersten Wanderungen vorbereitet. In ihren Augen muss jeder Wanderer Bear Grylls ähnlich sein, der es wagt, sein Leben zu wagen, um in der wilden Natur zu überleben. Es ist wahr, dass Überlebensfähigkeiten beim Wandern unerlässlich sind, aber nicht alle sind beim ersten Wandern obligatorisch. Auch in der Praxis kann man viel lernen. Sie sollten also nicht faul und zu streng sein, um mit dem Wandern zu beginnen. Wenn Sie diesen Artikel vor der Wanderung auf der Suche nach Vertrauen und wichtigen Informationen geöffnet haben, haben Sie das Richtige getan. Machen wir einen Plan für Ihr erstes Bergabenteuer, um unerwünschte Notfälle zu vermeiden und wie nie zuvor zu genießen.

1. Planen Sie die Route

Route PlanningDie Planung der ersten Wanderroute ist äußerst wichtig. Wieso ist es so? Einerseits, wenn der Weg zu flach ist, könnten Sie sich sehr bald langweilen. Auf der anderen Seite können steile Strecken Sie erschrecken. Beide Optionen führen zu Missverständnissen beim Wandern und können in Zukunft zu einer Zurückhaltung beim Wandern führen. Deshalb müssen Sie die Route sorgfältig kartieren. Suchen Sie nach Wanderwegen, die Ihrem sportlichen Trainingsniveau entsprechen. Wenn Sie sich über einige Hindernisse auf dem Weg nicht sicher sind, wenden Sie sich besser an erfahrene Bergsteiger. Reisetipp: Planen Sie nicht von Anfang an die ehrgeizigsten Wanderungen. Beginnen Sie langsam und verschieben Sie den Everest für einige Ihrer weiteren Wanderungen. Denken Sie an jedes kleine Detail Ihrer Wanderung. Wie viele freie Tage haben Sie zum Wandern? Welche Strecke können Sie täglich zurücklegen? Nehmen Sie unbedingt Zeit zum Entspannen und zur Nahrungsaufnahme in Ihren Tagesplan auf. Es ist auch wichtig, einige Zeitreserve- und Sicherungspläne zu berücksichtigen, wenn etwas schief geht. Nur für den Fall, vergessen Sie nicht, Ihre Familie und Freunde über Ihren Standort zu informieren. Je mehr sie wissen, desto weniger sorgen sie sich um Ihre Sicherheit.

2. Gehen Sie nicht alleine wandern

Hiking with Friends Wandern mit einer Firma ist sicher und macht Spaß. Kein Wunder, dass viele weltbekannte Unternehmen Outdoor-Reisen als perfekte Teambuilding-Aktivitäten betrachten. Buchen Sie eine Tour in einem anständigen Reiseunternehmen oder laden Sie zumindest Ihre Busenfreunde ein, sich anzumelden. Obwohl Sie von furchtlosen Solo-Kletterern beeindruckt und inspiriert sein mögen, ist es nicht empfehlenswert, den ersten Ausflug in die Berge alleine zu machen. Wandern Sie in einem Team mit erfahrenen Bergsteigern, wenn Sie diese Chance haben. Es wird Ihnen eine unglaubliche Erfahrung bringen und Ihre eigenen Wanderfähigkeiten verbessern. Achten Sie beim Wandern in einer Gruppe auf alles und versuchen Sie, so viel wie möglich zu lernen. Mit diesem Wissen können Sie Ihre nächste Wanderung unabhängig organisieren.

3. Überprüfen Sie die Wettervorhersage

Weather ForecastBerücksichtigen Sie bei der Planung von Wanderungen die saisonale Verfügbarkeit und die Wetterbedingungen. Viele einfache Trekkingpfade für Anfänger werden in der Nebensaison extrem oder sogar verboten. Die Überprüfung der Verfügbarkeit sowie der Wettervorhersage vor dem Wandern kann viele unerwünschte Folgen verhindern. Egal wie mutig und trainiert Sie sind, fast nichts hängt von Ihrem Willen und Ihren Fähigkeiten im Falle einer Naturkatastrophe wie einer Lawine, einem Gewitter oder einem Steinschlag ab. Versuchen Sie, Informationen über Notfälle auf dem Weg zu finden, um die Möglichkeit eines Unglücks zu verringern. Seien Sie auf die Unwetterbedingungen vorbereitet. Fügen Sie Ihrer Packliste immer eine Regenhülle hinzu zuverlässige Versicherung und speichern Sie Notrufnummern für alle Fälle im nächstgelegenen Rettungszentrum. Erhöhen Sie Ihr Bewusstsein, um die Möglichkeit eines Notfalls zu verringern!

4. Packen Sie Ihren Rucksack achtsam ein

Denken Sie über jeden Gegenstand nach, den Sie in Ihren Rucksack stecken werden. Denken Sie daran, dass Sie das alles während der Wanderung auf Ihren Schultern tragen werden. Wenn Ihr Rucksack zu schwer ist oder seine Größe nicht für Ihre Abmessungen geeignet ist, wird Ihr Hab und Gut zur Last. Wenn Sie Ihre Wanderung nicht von Anfang an hassen möchten, packen Sie vorsichtig ein. Erfahren Sie hier mehr darüber, wie Sie Ihren Rucksack packen.
  • Spezialausrüstung

Lernen Sie zunächst die vollständige Liste der für Ihre Reise erforderlichen Bergausrüstung kennen. Wenn Sie beispielsweise die Sonnenbrille sparen möchten, kann dies zu Sehproblemen auf einem Gletscher führen.
  • Bergkleidung

Nehmen Sie keine umständlichen und warmen Mäntel mit, wenn Sie sich auf das Wandern vorbereiten. Denken Sie immer an das Prinzip einer Zwiebel - nehmen Sie verschiedene Schichten Ihrer Bergkleidung. Das Bergwetter ändert sich sehr oft, so dass Sie auch Ihre Schichten ziemlich oft wechseln. Die Anzahl der Schichten sollte von den besonderen Klimabedingungen des Wandergebiets abhängen. Obwohl Wandern im Sommer zum ersten Mal das Beste ist, weil das Wetter ziemlich ruhig ist und Sie nicht viel warme Kleidung mitnehmen müssen.
  • Wanderstiefel

Achten Sie besonders bei der Auswahl Ihrer Wanderschuhe. Sie müssen Ihrem Terrain entsprechen, das Sie passieren werden. Turnschuhe eignen sich perfekt für ein leichtes Wochenende im Wald, während steife Stiefel ideal für felsige Landschaften sind. Wenn Sie während der Wanderung Regen oder Schnee erleben, sollte Ihr Schuh wasserdicht sein und eine harte Sohle haben. Wenn Ihre Wanderschuhe neu sind, sollten Sie sie vor der Reise tragen, um durch die Stadt oder in den Wald zu laufen. Ihre Füße sollten an die Schuhe gewöhnt sein. Andernfalls kommt es beim Wandern zu Schwielen.
  • Verpackungsprinzipien

Unabhängig davon, welche Kleidung Sie in Ihren Rucksack stecken möchten, müssen alle leicht und praktisch sein. Lassen Sie Ihr Abendkleid zu Hause, auch wenn es bequem genug ist und Sie es sehr mögen. Reisetipp: Packen Sie Ihren Rucksack einige Tage im Voraus, um sicherzustellen, dass alles in eine Tasche passt. Noch besser ist es, Ihre gesamte Ausrüstung während einer Wochenendwanderung in den Vororten Ihrer Stadt zu testen. Sie wissen also, ob Sie etwas an Ihren Verpackungsmaterialien ändern müssen oder ob alles in Ordnung ist.

5. Wählen Sie die Art des Kochens

Beim Wandern benötigt Ihr Körper viel Energie und Vitamine. Daher ist ein Rucksack voller Snacks nicht die beste Wahl für die Ernährung. Man muss kochen, um gut zu essen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, beim Wandern Essen zu kochen:
  • Kamine

Abende mit langen Gesprächen am Lagerfeuer machen aktives Wandern zu einem unvergesslichen und unterhaltsamen Outdoor-Event. Ein Kamin ist nicht nur zum Kochen von Speisen gedacht, sondern auch, um Gemütlichkeit, Wärme und Genuss zu gewährleisten. Feuer sind jedoch in Nationalparks sowie auf den beliebtesten Wanderwegen nicht gestattet. Reichlich vorhandene Kamine führen schließlich zum Aussterben vieler wilder Pflanzen und Tiere. Daher sollten Sie zuerst um Erlaubnis bitten, wenn Sie auf Ihrem Weg Lagerfeuer organisieren möchten.
  • Gaskochherd

Dieser Ofen ist am bequemsten beim Wandern. Es ermöglicht das Erhitzen des Wassers in kurzer Zeit und ist leicht.
  • Benzinkochherd

Wanderfreunde nehmen normalerweise Benzin- oder Mehrstofföfen mit, wenn sie in andere Länder oder Kontinente fliegen. Es ist vernünftig, weil es nicht erlaubt ist, Gas im Flugzeug zu transportieren. Sie müssen Ihren Benzinballon jedoch sehr fest packen. Andernfalls riechen alle Ihre Sachen genauso wie Benzin.
  • Ein Herd in einem Gästehaus

Anscheinend ist es die bequemste Option für diejenigen, die sich entscheiden, nicht sehr weit von der Zivilisation entfernt zu sein. Wenn Sie in einem Gästehaus übernachten, werden Sie wahrscheinlich Ihr Abendessen dort bestellen, aber es ist nicht obligatorisch. Wenn das Gästehaus eine Küche hat, dürfen Wanderer dort normalerweise kochen.

6. Fügen Sie nahrhaftes Essen hinzu

Nutritious Food

Essen ist eine der wichtigsten Komponenten beim Wandern. Jedes Lebensmittel muss gleichzeitig nahrhaft, leicht und lecker sein. Darüber hinaus muss es genügend Fett und Eiweiß enthalten. Erfahrene Wanderer empfehlen, diese Lebensmittel in Ihre Bergdiät aufzunehmen:
  • Körner
  • Treffen
  • Fisch
  • Nüsse
  • Süßigkeiten
Gemüse muss vor der Wanderung getrocknet werden. Dann dauert es länger, das trockene Gemüse zu kochen, aber Sie können es viele Tage lang aufbewahren, und sie verlieren beim Trocknen den größten Teil ihres Gewichts

7. Betrachten Sie Wasserquellen

Wasser ist alles, wenn Sie wandern oder andere sportliche Aktivitäten ausüben. Überlegen Sie genau, wohin Sie Wasser auf Ihrer Route bringen sollen, da es unmöglich ist, es mehrere Tage lang zu tragen. Darüber hinaus müssen Sie Ihre Wasserflasche regelmäßig nachfüllen, um sicherzustellen, dass sie frisch und trinkbar ist. Denken Sie in der Regel daran: Trinken Sie niemals Wasser, wenn Sie nicht sicher sind, ob es sicher ist oder nicht. Es gibt so viele Krankheiten mit schwerwiegenden Folgen, die durch das Trinken von schmutzigem Wasser aus unbekannten Quellen verursacht werden. Wenn Sie keine Informationen über die Wasserquelle haben und es keine andere Möglichkeit gibt, überall Wasser zu finden, müssen Sie kochen, was Sie sehen können. Die meisten Bakterien werden beim Kochen abgetötet, daher ist es relativ gut. Nehmen Sie beim Wandern spezielle Tabletten zur Wasserdesinfektion ein. Sie können gefährliche Bakterien abtöten, aber sie reduzieren nicht das Sediment, das sich auch im Wasser befinden kann. Berechnen Sie eine Mindestmenge an Wasser für Ihre Wandergruppe. Denken Sie daran, dass Sie mindestens 3 Liter Wasser pro Person nur zum Trinken und mindestens einen halben Liter pro Person zum Kochen benötigen.

8. Erfahren Sie, wie Sie alles reparieren

Denken Sie daran: Beim Wandern begegnen Sie der Natur. Es bedeutet, dass Sie einen Weg finden müssen, um alles auf eigene Faust zu reparieren. Vergessen Sie nicht, Ihrem Packmaterial starke Fäden und Nadeln beizufügen, um Ihre Kleidung zu reparieren. Sie müssen wissen, wie Sie alles reparieren können, was Sie mitnehmen - von Ihren Wanderschuhen über Ihren Kochherd bis hin zu speziellen Berggeräten. Darüber hinaus müssen Sie wissen, wie Sie die Gesundheit von Menschen im Notfall verbessern können. Nehmen Sie immer ein Erste-Hilfe-Set mit und lernen Sie vorher, wie Sie jedes Arzneimittel anwenden.

9. Trainieren Sie regelmäßig

Wandern erfordert eine gute körperliche Form und hilft, die Muskeln aufzupumpen. Um effizient zu wandern, müssen Sie vor der Reise regelmäßig sportliche Aktivitäten ausführen. Die besten Sportarten, um sich auf eine Wanderung vorzubereiten, sind Laufen, Klettern, Leichtathletik, Fitness und Radfahren. Jede sportliche Aktivität ist jedoch für Ihre körperliche Verfassung geeignet und ermöglicht es Ihnen, problemlos zu wandern. Sport hilft Ihnen also, Ihre Muskeln zu straffen und alle möglichen Hindernisse leicht zu überwinden. Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihre erste Wanderung achtsam planen, auch wenn Sie dies noch nie zuvor getan haben. Sie sollten verstehen, dass je mehr Details Sie vor dem Wandern berücksichtigen, desto fantastischer wird Ihre Reise. Überlegen Sie sich Ihre Route, Ernährung und Verpackung, machen Sie Sport und seien Sie optimistisch! Berge sind wohlwollend für Outdoor-Enthusiasten, die sich ernsthaft vorbereiten!